1. Persönliches Budget nach SGB IX, §17
Bislang erbringen die meisten Einrichtungen/ Dienste die Leistungen zur Teilhabe als Sachleistungen. Nun sieht das SGB IX, §17 vor, dass Einrichtungsträger Leistungen ausdrücklich auch in der Form des Persönlichen Budgets erbringen können. Damit erhalten Menschen mit Handicap die erweiterte Wahlmöglichkeit, sich ihre Teilhabeleistungen als Geldleistung auszahlen zu lassen.
Das bedeutet, das viele unserer Kunden mit Behinderung o. psychischer Störung sich unsere Leistungen n. SGB IX, §17 einkaufen bzw. finanzieren lassen können. Weitere Infos finden Sie unter folgendem Link oder Sie lassen sich hierzu bei Ihrem zuständigen Rathaus beraten!!



2. Zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistungen nach SGB XI, §45b
Für Kinder, Erwachsene oder Senioren, die in  Ihrer Familie oder anderem häuslichen Rahmen leben, gibt es aktuell 125.- Euro/ Monat als zusätzliche Betreuungs- und Entlastungsleistung von der zuständigen Pflegekasse. Damit können Sie dann z. B. unseren Dienst als qualitätsgesichertes,  individuell zugeschnittenes Betreuungsangeot finanzieren. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, erfahren Sie unter folgenden Links bzw. bei Ihrer zuständigen Krankenkasse!!







3. Verhinderungspflegeleistungen nach SGB XI, §39
Für Kinder, Erwachsene oder Senioren, die in Ihrer Familie leben und durch Angehörige gepflegt werden, besteht Anspruch auf Verhinderungspflege, wenn ihre Angehörigen eine Vertretung brauchen. Damit können Sie dann z. B. unseren Dienst als individuell zugeschnittenes Pflege- und Betreuungsangebot während Ihrer Verhinderung nutzen und finanzieren. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, erfahren Sie unter folgenden Links bzw. bei Ihrer zuständigen Krankenkasse!!